Das Teichdatenblatt

Fischbe­schreibung


Hier finden Sie Interessantes und Informatives zu unseren Fischarten.

Liebe Fischfreunde,


gerade im Frühling werden bei Karpfenteichen in punkto Fütterung oft erhebliche Fehler gemacht.

Heute möchte ich euch einige Infos dazu geben.

 

KONTAKT

Vorweg möchte ich euch darauf hinweisen.

Sobald der Teich „Eisfrei“ ist eine Fütterung unbedingt notwendig.

Dabei gilt die Regel unter 15 Grad nur mit Trockenfutter!

Darüber ist eine Fütterung mit Getreide möglich. Bitte füttert den Fischen kein altes Brot, dieses hat kaum Nährwerte und der Salzgehalt schadet den Fischen. Bei niedrigen Temperaturen kann dies für die Fische tödlich sein.

Die Fische brauchen unbedingt Plankton. In jedem Gewässer mit Nährstoffen gibt es Plankton, im Frühjahr braucht es unsere Hilfe um als Grundnahrung für unsere Fisch das ganze Jahr zu dienen.

Nur wenn es genug Plankton gibt, kann es sich so vermehren das es als Grundnahrung reicht. Aus diesem Grund sollte man die Fische füttern, damit sie nicht das wenige Plankton fressen – das nach dem Winter im Teich ist. Ab ungefähr 25 Stück Plankton pro Liter kann man mit dem zufüttern aufhören.

Wie das funktioniert ist schwer zu beschreiben, ich lade euch herzlich ein vorbeizukommen, am besten ihr nehmt ein durchsichtiges Einmachglas mit ca. 0,5-1 Liter eures Teichwassers mit 😉und ich erkläre es euch gleich mit eurem Wasser. Der Planktonstand sollte mehrmals jährlich überprüft werden.

Der große Vorteil mit der richtigen Bewirtschaftung des Teiches ist, dass ihr über die Sommermonate erheblich an Futter und somit an Kosten sparen könnt.

Wenn die Monate wieder kälter werden wird das Plankton auch geringer, also müssen die Fische wieder gefüttert werden.

 

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen weiterhelfen.

Ich wünsche euch viel Spaß am Teich

Liebe Grüße Matthias

 

Unsere Spezialitäten