Der weiße Stör – Acipenser transmontanus
29. Juli 2022
Bachforelle
Familie der Forellenartigen Fische
16. September 2022

Fischbeschreibung


Hier finden Sie Interessantes und Informatives zu unseren Fischarten.

Liebe Fischfreunde,


heute möchte ich euch einen typisch heimischen Fisch vorstellen, die Äsche.

KONTAKT

Die Äsche ist außer in Spanien und Irland in ganz Europa zu finden.
Das Habitat sind klare sauerstoffreiche kalte Flüsse mit Strömung,
teilweise sind sie aber auch in Alpenseen zu finden.

Leider ist auch der Äschenbestand in den letzten Jahren massiv zurück gegangen.
Grund dafür ist unteranderem die Gewässerverbauung aber auch Fressfeinde wie der Kormoran.

Jungfische leben in Schwärmen im offenen Wasser,
wohingegen adulte Tiere Einzelgänger sind und eher am Grund leben.
Die Äsche gehört zur Familie der Salmoniden.

Der Rücken ist dunkel grau bis grünlich gefärbt,
die Bauchseite ist weißlich.
Die Körperflanken sind silbrig gefärbt.
Ein besonderes Merkmal der Äsche ist die sehr große Rückenflosse.
Der Körper der Äsche ist mit relativ großen Schuppen bedeckt.

Die durchschnittliche Größe beträgt etwa 35-40 cm,
sie können bis 60cm lang und 3kg schwer werden, allerdings gibt es nur mehr wenige so große Exemplare.

Als Nahrung bevorzugt die Äsche Insekten, Würmer oder kleine Krebstiere.
Größere Fische fressen auch kleinere Fische oder die eigene Brut.
In der Aquakultur werden sie mit Pellets gefüttert.

Das weiße, zarte Fleisch der Äsche duftet leicht nach Thymian,
wenn ihr den Fisch als ganzes zubereitet, empfehle ich euch ihn vorher zu schuppen.
Ansonsten könnt ihr den Fisch gleich wie eine Forelle oder einen Saibling zubereiten.

Liebe Grüße

Maier Ursula
parallax background
 

Unsere Spezialitäten

Besuchen sie uns auch:

Aktuelles finden sie auch auf unseren Social Media Kanälen.

Anmelden

Passwort vergessen?

Ein Kundenkonto eröffnen?