Der Schwarzbarsch (Micropterus dolomieu)
8. Juli 2022
Äsche (Thymallus thymallus)
19. August 2022

Fischbeschreibung


Hier finden Sie Interessantes und Informatives zu unseren Fischarten.

Liebe Fischfreunde,


heute möchte ich euch etwas über unsere Herta- also die Acipenser transmontanus bzw. weißen Störe erzählen.

KONTAKT

Ursprünglich war der Weiße Stör von der Westküste Nordamerikas von Kalifornien bis zum Golf von Alaska verbreitet.
Mittlerweile findet man ihn nur noch in Kalifornien, Oregonund in Teilen von Kanada.

Im Kootenai-River (Kanada) existiert eine natürliche,
reine Süßwasserpopulation des Weißen Störs –
nach dem Bau von Staudämmen konnten die Fische nicht mehr ins Brackwasser ziehen,
somit ist dieser Stamm ein reiner Süßwasserstamm.

Leider steht der Weiße Stör
wie so viele seiner Artgenossen auf der „roten Liste“
und er ist durch das" Washingtoner Artenschutzübereinkommen (CITES)" geschützt.

Der Weiße Stör ist ein anadromer Wanderfisch.
Geschlechtsreife Tiere wandern entweder im Herbst oder im Frühjahr
flussaufwärts zu den Laichplätzen.
Die Geschlechtsreife tritt beim Männchen mit einer Körperlänge von ca. 120 cm und einem Alter von ca. 12 Jahren ein,
bei den Weibchen erst bei einer Länge von ca. 150 cm und einem Alter von 15-20 Jahren.

Der Acipenser transmontanus ernährt hauptsächlich von bodenlebenden Organismen.
In der Aquakultur ist er an Pellets gewöhnt.

Der Weiße Stör besitzt eine gestreckte, kräftige und spindelförmige Körperform,
die Körperfärbung des Weißen Störs ist am Rücken und den Körperflanken gräulich-weißlich bis gräulich-braun,
wobei manche Exemplare dunkler gefärbt sind als andere.
Die Bauchseite ist wie beim Hausen schmutzig-weißlich.

Er wird maximal ca. 610 cm lang,
seine durchschnittliche Länge beträgt ungefähr 210 cm.
Das maximale veröffentlichte Gewicht beträgt 816 kg.

Wie auch beim Hausen sind die Eier des Transmontanus sehr wertvoll und werden als Delikatesse verkauft.

Ich lade euch herzlich ein, unsere Herta einmal zu besuchen.
Diese hat in unserem Schauteich ihr zuhause gefunden.
Im Jänner 2016 haben wir sie das letzte Mal gewogen. Damals hatte sie 150kg, bei einer jährlichen Zunahme von ca 5-10kg könnt ihr euch ausrechnen wie schwer sie heute ist...

Liebe Grüße Ursula
parallax background
 

Unsere Spezialitäten

Besuchen sie uns auch:

Aktuelles finden sie auch auf unseren Social Media Kanälen.