Was ist ein Forellenteich?
22. April 2022
Der Störteich
27. Mai 2022

Fischbeschreibung


Hier finden Sie Interessantes und Informatives zu unseren Fischarten.

Liebe Fischfreunde,


ich freue mich sehr, dass sich unser lieber Freund Dipl.-Ing. Dr. Thomas Friedrich Zeit genommen hat.
Euch seine Leidenschaft nährer zu bringen.

KONTAKT

Liebe Leser*innen,


ich habe heute das Vergnügen als Gastautor euch meine Arbeit und meine Person kurz vorzustellen.
Als begeisterter Fischer seit meinen Jugendtagen
hat es auch nicht lange gedauert bis erste heimische Fische ins Aquarium und den Gartenteich eingezogen sind.
Einer der wesentlichsten Momente für meinen weiteren Weg war den ersten lebenden Stör zu Gesicht zu bekommen.

Ich habe mich augenblicklich in diese Tiere verliebt
und ab da war mein Ziel, mich für ihren Schutz zu engagieren.

Verschiedene Störarten, Großteils von Matthias, zogen in den Gartenteich ein,
weitere Teiche wurden gepachtet,
in den Jahren darauf folgte ein entsprechendes Studium
und intensive Beschäftigung mit unseren heimischen Fischen,
den Stören,
ihrem Schutz,
der Nachzucht
und der Revitalisierung von Lebemsräumen.

Über 20 Jahre ist dieser erste Kontakt mit den Stören nun her.

Heute schwimmen noch immer die Störe von damals in diversen Teichen
und ich selbst darf als Wissenschafter auf der Universität für Bodenkultur Wien
mehrere internationale Projekte zum Schutz der Störe in der Donau leiten.
Daneben bin ich auch in NGO´s wie der World Sturgeon Conservation Society World Sturgeon Conservation Society
oder der Danube Sturgeon Task Force Danube Sturgeon Task Force
tätig und konnte mit Kollegen den Pan Europäischen Aktionsplan zum Schutz der Störe
Pan Europäischen Aktionsplan zum Schutz der Störe

Ein großes aktuelles Projekt, LIFE-Sterlet, LIFE-Sterlet
befasst sich mit der Wiederansiedelung des Sterlets in der Wachau und den Nationalpark Donauauen.
Wichtig ist dabei, die Muttertiere vor der Vermehrung auf ihre Herkunft (donau- oder wolgastämmig) zu untersuchen
und bei der Vermehrung auf genetische Diversität zu achten.
Die Eier und Jungtiere werden anschließend direkt in unserem Aufzuchtcontainer mit unbehandeltem Donauwasser erbrütet
und aufgezogen um die Fische an das Gewässer zu prägen.

Die Fütterung erfolgt hauptsächlich mit Lebendfutter wie Zuckmückenlarven und Krebstieren.
So vorbereitet sollen die Jungfische beim Auswildern möglichst fit sein
um in freier Wildbahn zu überleben
und vor allem in der Lage sein später selbst abzulaichen damit sich wieder ein stabiler Bestand ausbilden kann.
Einen Überblick über unsere Arbeiten im Projekt findet ihr in diesem Video. Zum Video

Ich würde mich wenn ihr unserem Projekt auf YouTube Youtubeund Instagram unter @sturgeon_conservation Instagramfolgt
und werde euch in Zukunft an dieser Stelle immer wieder wissenswertes und spannendes zu den Stören näherbringen.

Liebe Grüße, Thomas
IMG-20200419-WA0002
Vom Störfan zum Artenschützer!
parallax background
 

Unsere Spezialitäten

Besuchen sie uns auch:

Aktuelles finden sie auch auf unseren Social Media Kanälen.

Anmelden

Passwort vergessen?

Ein Kundenkonto eröffnen?