Schleie (Tinca tinca)
11. November 2022
Der Fisch des Jahren- der Huchen
3. Februar 2023

Fischbeschreibung


Hier finden Sie Interessantes und Informatives zu unseren Fischarten.

Liebe Fischfreunde,


heute möchte ich euch von einem sehr beliebten Speise- und Teichfisch erzählen- dem Zander.

Er ist von unserem Teller und Teichen nicht mehr weg zu denken.

KONTAKT

Er gehört zu der Familie der Barsche und ist der größte Barschartige Fisch in unseren Gewässern.

Der Zander oder auch Schill, Hechtbarsch oder Zahnmaul lebte ursprünglich im Osten und Norden Europas. Durch Erfolgreiche Zuchtversuche ist er mittlerweile in ganz Mitteleuropa verbreitet.

Der langgestreckte spindelförmige Körper ist typisch für den Zander, der Kopf ist zugespitzt und das Maul hat eine tiefe Maulspalte. Der Körper ist von kleinen Kammschuppen bedeckt.

Der Rücken ist grünlich-grau gefärbt, der Bauch ist silber- weißlich.

Der Zander ist ein aktiver Räuber, auf seinem Speiseplan stehen kleinere Fische wie Rotaugen oder Barsche. Der Zander bevorzugt große langsam fließende Gewässer mit Tiefen von vier bis fünf Metern.

Die Laichzeit des Zanders ist im Frühjahr bei ca. 14°C Wassertemperatur.

Der Gehör- und Sehsinn ist beim Zander im Gegensatz zu anderen Fischen sehr gut ausgeprägt- dies ist ein großer Vorteil in trüben, dunklen Gewässern bei der Jagd.

Bei den Fischern ist er ein sehr beliebter Zielfisch, da er als schwer zu überlisten gilt.

 

Als Speisefisch sind Zander sehr beliebt, das Fleisch ist fest und die Filets ist fast grätenfrei. Den Geschmack würde ich als mild beschreiben. Der Zander ist ideal zum Braten.

Ich mag ihn am Liebsten im Ganzen in einer Salzkruste 😉,

eine besondere Delikatesse sind die „Bäckchen“ also die Wangen.

Anbei verlinke ich euch ein Rezept mit Zanderfilet.

Zum Rezept

 

Liebe Grüße und gesund bleiben.Maier Ursula

Zanderfilet

Zanderfilet
parallax background
 

Unsere Spezialitäten

Besuchen sie uns auch:

Aktuelles finden sie auch auf unseren Social Media Kanälen.